FR. den 09.06.2017 - 20:00 Uhr 
stimmig mit saitenhieb

Artlantis

Tannenwaldweg 6

Bad Homburg v.d.Höhe


Hofheim/Taunus

'Favorite Songs' - ein Wohnzimmerkonzert mit Silvia Sauer (stimme) und
Georg Crostewitz (git),
Für das Konzert ist eine Anmeldung und Reservierung per mail bis spätestens 2.März notwendig wegen begrenzter Sitzplatzanzahl!
Verbindliche Anmeldung bitte bei Claudia Langolf und
Matthias Rüdiger 

Tel.: 06192 - 8078702
oder per mail.

c.langolf@gmx.de


Dienstag 02.02.16
20 Uhr
Stadtbibliothek

Bad Vilbel, Niddaplatz


Gedenkveranstaltung zum
71. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz mit einer Lesung der Holocaust-Überlebenden Eva Szepesi
("Ein Mädchen allein auf der Flucht")

Musik:
Gernot Dechert - Saxophon
Georg Crostewitz - Gitarre

Stimmig mit
Saitenhieb

meets bass

Silvia Sauer,
Georg Crostewitz &
Nicole Badila

Freitag, 12.06.2015
Kulturhalle Stockheim
Bahnhofstr. 51
63695 Glauburg/ Stockheim
Telefon: 06041/4031
Beginn 20:15 Uhr
Eintritt AKK 15 € , VVK 14 €
Infos: www.kulturhalle-stockheim.de/


Stimmig mit Saitenhieb
Sommerwerft Festival "Soundslam" 27.08.13 22:00 Uhr, Eckhardstr, östliches Mainufer, Frankfurt a.M.
Crostewitz & die Qsinen
(Georg Crostewitz, Daniela Daub
& Silvia Sauer)

Freitag, 28.06.2013
Kulturhalle Stockheim

Bahnhofstr. 51
63695 Glauburg/ Stockheim
Telefon: 06041/4031
Beginn 20:15 Uhr
Eintritt AKK 15 € , VVK 14 €
Infos: www.kulturhalle-stockheim.de/


"L e b e n s u n w e r t"
Dokumentarfilm - Gespräch - Musik

Theater Alte Mühle Bad Vilbel
Donnerstag d. 31.01.2013
   
Beginn:20:00 Uhr Eintritt frei    
Dokumentarfilm (45 Minuten)
Gespräch mit Paul Brune (Foto) und Regisseur Robert Krieg

Eine Veranstaltung der Lagergemeinschaft Auschwitz - Freundeskreis der Auschwitzer,
des Fachbereichs Kultur der Stadt Bad Vilbel und des Geschichtsvereins Bad Vilbel

Georg Crostewitz (Gitarre) und Daniel Guggenheim (Saxophon) spielen Swing und Jazz ("entartete Musik")

weitere Infos unter: www.kultur-bad-vilbel.de


Samstag, 1.9.2012 ab 14.30 Uhr
Stimmig mit Saitenhieb - Silvia Sauer und Georg Crostewitz
Kunst am Fluß
Niddatal Assenheim